235.03

Verleihbedingungen für AV-Medien

Vom 1. Mai 1997

Ergänzend zu den §§ 1 bis 8 der Benutzungsordnung der Landesbildstelle Bremen (siehe Leitzahl 235.02) gilt:

1. Verwendung

1.1 Die Verleihmedien dürfen nur für nichtgewerbliche Zwecke verwendet werden.

1.2 Die Weitergabe von Verleihmedien an andere Schulen oder Institutionen ist nicht zulässig.

1.3 Bei Weitergabe von Verleihmedien innerhalb einer Schule haftet der Entleiher.

1.4 Die Weitergabe von Verleihmedien innerhalb einer nichtschulischen Institution ist nicht zulässig.

1.5 Der Entleiher muß für 16mm-Filme die Vorführberechtigung einer Bildstelle besitzen.

1.6 Verleihmedien einschließlich Begleitmaterialien sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht kopiert, verändert oder gelöscht werden.

1.7 Verleihmedien dürfen nur auf einwandfreien Geräten vorgeführt werden, um Schäden zu vermeiden.

2. Bestellung

2.1 Mit der Bestellung erkennt der Entleiher die Verleihbedingungen der Landesbildstelle an.

2.2 Bestellungen können direkt im Verleih der Landesbildstelle telefonisch oder schriftlich vorgenommen werden.

2.3 Vorbestellungen können nicht verbindlich zugesagt werden, da die Verleihfähigkeit eines vorbestellten AV-Mediums in jedem Fall von der schadensfreien und termingerechten Rückgabe durch den letzten Entleiher abhängt.

3. Ausgabe

Verleihmedien, die nicht über den Zustelldienst bestellt werden, können während der Öffnungszeiten vom Entleiher persönlich abgeholt werden.

4. Rückgabe

4.1 Die Leihfrist beträgt grundsätzlich sieben Tage (das Wochenende zählt als ein Tag).

4.2 Die Leihfrist kann nur nach Rücksprache mit dem Verleih verlängert werden.

4.3 Die Leihfrist muß im Interesse aller Nutzer eingehalten werden. Für nicht fristgerechte Rücklieferungen wird eine Bearbeitungspauschale und das Entgelt gemäß Nummer 2.2 des Entgeltverzeichnisses (siehe Leitzahl 235.05) berechnet.

4.4 Verleihmedien können über den Zustelldienst oder direkt im Verleih zurückgegeben werden.

4.5 16mm-Filme müssen nach Verwendung auf rotem Filmende zurückgegeben werden. Dadurch wird die elektronische Kontrolle bei der Rückspulung erleichtert.

4.6 Diareihen sind vollzählig und geordnet zurückzugeben. Tonträger und Videofilme müssen vom Entleiher zurückgespult werden.

4.7 Begleitmaterial zu Verleihmedien ist Eigentum der Landesbildstelle und muß vollständig zurückgegeben werden.

5. Haftung

5.1 Der Entleiher ist für Schäden und Verluste, die vom Zeitpunkt der Überlassung bis zum Zeitpunkt der Rückgabe am Leihgut entstehen, verantwortlich.

5.2 Der Entleiher ist verpflichtet, die Landesbildstelle unverzüglich über einen Schaden oder den Verlust des Leihgutes zu informieren und beschädigtes Leihgut unverzüglich zurückzugeben.

5.3 Ansprüche Dritter, die sich aus der Vorführung von AV-Medien ergeben, können bei der Landesbildstelle nicht geltend gemacht werden.

6. Ausschluß

Die Nichteinhaltung der Verleihbedingungen kann zum Ausschluß vom Verleih führen.


[zurück]


© 2009 Senator für Bildung und Wissenschaft in Zusammenarbeit mit Luchterhand - eine Marke der Wolters Kluwer Deutschland GmbH