235.04

Verleihbedingungen für Mediengeräte und Medienzubehör

Vom 1. Mai 1997

Ergänzend zu den §§1 bis 8 der Benutzungsordnung der Landesbildstelle Bremen (siehe Leitzahl 235.02) gilt:

1. Die Mediengeräte und Medienzubehör sind während der Öffnungszeiten des Geräteverleihs schriftlich oder telefonisch zu bestellen.

2. Der Entleiher erhält eine Zusage über die Ausleihdauer. Aus dieser Zusage ist kein Rechtsanspruch ableitbar. Die Landesbildstelle haftet nicht für Ausfälle von Veranstaltungen als Folge von Geräteausfällen.

3. Die Mediengeräte und Medienzubehör sind grundsätzlich durch den Entleiher abzuholen und zurückzuliefern. Bei vollständiger und schadensfreier Rückgabe erhält der Entleiher eine Rückgabebestätigung.

4. Der Entleiher haftet für Schäden am Mediengerät und Medienzubehör sowie für dessen Verlust durch Diebstahl oder Raub für die Ausleihdauer.

5. Bei Abholung wird ein Leihschein ausgestellt, auf dem der Entleiher durch rechtsverbindliche Unterschrift die ordnungsgemäße Übergabe quittiert und damit auch die Benutzungsordnung mit dem Entgeltverzeichnis (siehe Leitzahl 235.05) und den Verleihbedingungen für Mediengeräte und Medienzubehör anerkennt. Werden die Mediengeräte und Medienzubehör durch Boten abgeholt, so ist dem Boten eine entsprechende Vollmacht zu erteilen.

6. Die Mediengeräte und Medienzubehör werden unmittelbar nach Rückgabe durch Mitarbeiter der Landesbildstelle auf Schäden in der Funktion und auf Vollständigkeit geprüft. Werden Fehler am Gerät oder wird Unvollständigkeit festgestellt, so erhält der Entleiher hierüber die Durchschrift eines von ihm gegenzuzeichnenden Vermerks.


[zurück]


© 2009 Senator für Bildung und Wissenschaft in Zusammenarbeit mit Luchterhand - eine Marke der Wolters Kluwer Deutschland GmbH