332.07

Richtlinien zum Verfahren für die Aufnahme in das Profil B im Schwerpunkt zur Erlangung der Berufsbildungsreife der Sekundarschule an einer beruflichen Schule

In der Fassung vom 1. Februar 2008

1. Grundlage des Verfahrens

Grundlage für die Aufnahme in dass Profil B der Sekundarschule sind diese Richtlinien sowie die jeweiligen Informationen der Senatorin für Bildung und Wissenschaft der Sekundarschule und der zuständigen Beratungslehrer bzw. Beratungslehrerinnen der beruflichen Schulen.

2. Bewerbungsschluss

Für die Aufnahme in das Profil B der Sekundarschule wird der 1. März eines jeden Jahres festgesetzt.

3. Antragsabgabe

Anträge auf Zulassung in das Profil in einem der drei unten genannten Berufsbereiche sind direkt bei dem Beratungslehrer bzw. der Beratungslehrerin mit den folgenden Unterlagen einzureichen:

Zeugnis am Ende des 1. Schulhalbjahres der Jahrgangsstufe 8,

kurzer schriftlicher Antrag mit Begründung, warum man sich für einen der folgenden Berufsbereiche bewirbt: gewerblich-technischer Bereich oder kaufmännischer Bereich oder personenbezogener Dienstleistungsbereich.

4. Verspätete Antragsabgabe

Schülerinnen und Schüler, die den Antrag später als zu dem festgesetzten Termin einreichen, haben Anspruch auf Berücksichtigung im Nachrückverfahren, falls Plätze frei werden.

5. Durchführung des Aufnahmeverfahrens

5.1 Das Aufnahmeverfahren wird durch eine Beauftragte bzw. einen Beauftragten der Senatorin für Bildung und Wissenschaft sowie je ein Schulleitungsmitglied der Sekundarschule und der beruflichen Schule durchgeführt.

5.2 Sollten bis zum 1. März in den einzelnen Berufsbereichen mehr Bewerberinnen und Bewerber für die jeweiligen Klassen des Berufsbereichs vorhanden sein, als Plätze zur Verfügung stehen, entscheidet ein Losverfahren über die Aufnahme.

5.3 Alle nach Abschluss des Verfahrens nicht aufgenommen Bewerberinnen Bewerber, auch diejenigen, die sich nicht fristgerecht beworben haben, werden in dem von ihnen gewünschten Berufsbereich in einer Warteliste mit Rangfolge aufgenommen, die ausgelost wird.

5.4 Plätze, die nicht in Anspruch genommen worden sind, werden nach der Rangfolge der Warteliste gemäß Nummer 5.3 vergeben.


[zurück]


© 2009 Senator für Bildung und Wissenschaft in Zusammenarbeit mit Luchterhand - eine Marke der Wolters Kluwer Deutschland GmbH